Multimodaler Knoten Trofaiach

eingereicht von der Stadtgemeinde Trofaiach

Kooperationspartner: stingl-enge architekten ZT-gmbh, komobile Gmunden GmbH, MVG Kapfenberg,  Fraiss GMeinbus, ÖBB-Postbus

Kurzbeschreibung

Die Stadt Trofaiach dient in der Obersteiermark als zentraler Verkehrsknotenpunkt für Anschlüsse des Öffentlichen Verkehrs von den eigenen Stadtteilen und den umliegenden Gemeinden aus nach Leoben und Graz und über Bruck an der Mur auch nach Wien. Ziel der Stadtgemeinde ist es, mit multimodalen Lösungen den Öffentlichen Verkehr zu stärken und damit den Verkehr in und rund um Trofaiach klimaverträglicher zu gestalten. Das Projekt wurde im Jahr 2017 gestartet. Insbesondere Park-and-Ride oder Bike-and-Ride Lösungen sollen forciert werden. Als Meilenstein zur Erreichung dieses Ziels, wurde an der Trofaiacher Hauptstraße ein Multimodaler Knoten in Verbindung mit einem Viertelstundentakt der Busverbindung nach Leoben umgesetzt. Als attraktive Schnittstelle für den multimodalen Verkehr wurde ein hochmoderner Busterminal mit zahlreichen Abstellplätzen für Pkw inklusive E-Ladestelle sowie überdachten Fahrradabstellplätzen errichtet. Zusätzlich wurde ein umfassendes Radverkehrskonzept für Trofaiach entwickelt. Bis zum Jahr 2024 soll das Radroutennetz von derzeit 5,5 auf fast 32 Kilometer erweitert werden.