Das Mobilitätskonzept Nockberge

eingereicht von den Kärntner Biosphärenparkfonds Nockberge

Kooperationspartner: Tourismusregion Nockberge GmbH, Millstätter See Tourismus GmbH, Bad Kleinkirchheim Region Marketing GmbH

Kurzbeschreibung

Das Mobilitätskonzept Nockberge ist ein im Juli 2018 gestartetes Pilotprojekt in Kooperation zwischen dem Biosphärenpark Kärntner Nockberge und der Touristischen Mobilitätszentrale Kärnten, zusammen mit den Tourismusregionen Bad Kleinkirchheim, Millstätter See und Nockberge sowie deren zugehörigen Gemeinden und Tourismusverbänden. Im Vordergrund steht dabei die perfekte Vernetzung verschiedener Verkehrsmittel und deren Ergänzung mit einem flexiblen Anrufsammeltaxisystem.  Es ist gelungen, die Skibusse in die Verkehrsauskunft Österreich zu integrieren, wodurch der ineinandergreifende Betrieb von Linienverkehr (Skibus) und Flächenzubringer (Nockmobil) möglich wurde. Im ersten Betriebsjahr wurden bereits 15.000 Fahrgäste mit dem Anrufsammeltaxi Nockmobil transportiert. Zudem konnte durch Marketingkooperationen im Rahmen der Touristischen Mobilitätszentrale zusammen mit der Deutschen Bahn die Anreise nach Kärnten mit der Bahn 2019 um 17,5 Prozent erhöht werden. Alle Informationen zum regionalen Mobilitätsangebot sowie die Buchung des Anrufsammeltaxis Nockmobil können per App abgerufen bzw. durchgeführt werden. Während des COVID-19 bedingten Lockdowns hat sich die hohe Flexibilität dieses System gezeigt. Innerhalb weniger Tage konnte der Betrieb auf einen überregionalen Lieferservice für dringend benötigte Waren umgestellt werden und konnte so einen wichtigen Beitrag zur Grundversorgung der Bevölkerung leisten.