Fahrradmodellquartier Bremen: die erste Fahrradzone Deutschlands

eingereicht von der Freie Hansestadt Bremen / Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Kooperationspartner: Hochschule Bremen (HSB), ADFC Landesverband Bremen

Kurzbeschreibung

Bremen hat unter den deutschen Großstädten über 500.000 Einwohnerinnen und Einwohner mit 25 Prozent den höchsten Radverkehrsanteil, die niedrigste NO2-Belastung und auch geringe Stauzeiten. Und Bremen möchte die Bedingungen zum Radfahren weiter verbessern. Im Fahrradmodellquartier gibt es die erste „Fahrradzone“ Deutschlands: in einem ganzen Wohnviertel hat das Fahrrad Vorrang. Ergänzend wurden Fahrbahnbeläge radverkehrsfreundlich gestaltet, rund 600 zusätzliche Fahrradparkmöglichkeiten angelegt sowie Lastenradverleih, E-Bike-Ladestationen sowie ein Fahrrad-Repair-Café errichtet. Straßenräume wurden aufgewertet, Carsharing-Stationen ausgebaut und Synergien mit dem Fußverkehr und autounabhängigem Lebensstil geschaffen. Zudem wurde erreicht, dass Deutschlands Straßenverkehrsordnung reformiert und die Möglichkeit der Einrichtung von Fahrradzonen auch rechtlich verankert wurde. Damit wurde der rechtliche Rahmen geschaffen, dass auch andere Städte Fahrradzonen einrichten können.