Emissionsfreie Innenstadt Dortmund

eingereicht von der Stadt Dortmund

Kooperationspartner: Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21)

Kurzbeschreibung

Mit der Umsetzungsstrategie „Stadtluft ist (emissions-)frei – Dortmunds Einstieg in eine emissionsfreie Innenstadt“ realisiert die Stadt Dortmund innerhalb von drei Jahren abgestimmte Projekte und Aktionen, um die vom Straßenverkehr verursachten Emissionen zu mindern. Insgesamt werden 16 Maßnahmen bis zum Jahr 2022 umgesetzt mit dem Ziel den Autoverkehr  zu reduzieren und, dass möglichst viele Wege in die Innenstadt zu Fuß, per Fahrrad oder mit dem Öffentlichen Verkehr zurückgelegt werden. Unter anderem soll ein Bewusstsein für die räumliche Potenziale des so genannten Wallrings um die Dortmunder Innenstadt geschaffen werden, der derzeit als mehrspurige Fahrbahn überwiegend als Verkehrsraum für den Kfz-Verkehr dient. Am Wallring wird die Zahl der Pkw-Stellplätze um 180 reduziert und die Radinfrastruktur ausgebaut. Der Zweirichtungsradweg wird eine Mindestbreite von 3,25 Metern haben zuzüglich 0,75 Meter Sicherheitsstreifen zu parkenden Autos. Zusätzlich wird der Fußverkehr gefördert.