Platz für Wien

eingereicht vom Verein zur Förderung umweltfreundlicher Mobilität

Kooperationspartner:

  • Radlobby Wien
  • geht.doch Wien
  • Die Radvokaten

Kurzbeschreibung

Das Projekt „Platz für Wien“ hat mit Expertinnen und Experten sowie Bürgerinnen und Bürgern einen Maßnahmenkatalog entwickelt, der CO2-Emissionen eindämmt und den Fuß- und Radverkehr so sicher gestaltet, dass diese Mobilitätsformen für die Bevölkerung Wiens zugänglich werden. Dafür braucht es Platz für die Bevölkerung Wiens,  für komfortables Gehen und angenehmes Verweilen, für sichere Schulwege und attraktives Radfahren,  für schattenspendende Bäume und funktionelle Multimodalität.
Daher werden, die  für die Landstags- und Bezirksratswahl in Wien im Oktober 2020  kandidierenden Politikerinnen und Politiker aufgefordert, sich zu den vorgeschlagenen Maßnahmen sowie ausreichendem Mitteleinsatz zu bekennen, und diese nach der Wahl rasch in Gemeinderat und Bezirksvertretungen zu beschließen: Damit Wien gestärkt aus der Corona-Krise hervorgeht, sich den Herausforderungen der Klima-Krise stellt und eine Umverteilung der Flächenverteilung vornimmt.