KoopHubs - Vernetzte Logistik mit sozialem Mehrwert

eingereicht von der Goodville Mobility OG

Kooperationspartner: WU, ITL, AIT, WU FISCM, Post AG, Gredata, FGM-AMOR, TPA

Kurzbeschreibung

Ziel von KoopHubs ist die Entwicklung eines stadtumfassenden, zweistufigen, kooperativ genutzten Logistiknetzwerks für Kleinsendungen. Das Forschungskonzept Grätzl-Hub erweitert Mikro-Hubs, um soziale Zusatzangebote und fokussiert auf die Cargo Bike Zustellung regionaler Kleinsendungen. Das Grätzl-Hub Konzept ist das erste Konzept, das eine notwendige kleinteilige Logistik-Hub-Struktur mit sozialem Mehrwert verbindet, und Kommunikation und Kooperation in der lokalen Bevölkerung fördert. Der jeweilige lokale Wirtschaftsstandort wird aufgewertet. Der Fokus liegt nicht auf einer reinen Logistikfläche, sondern auf der gemeinschaftlichen Gestaltung eines „Treffpunkts für alle“. Die Evaluierung des Grätzl-Hub Konzepts ist Teil des Forschungsprojekts KoopHubs, das im Rahmen der Ausschreibung "Mobilität der Zukunft" von FFG und BMK gefördert wird.