Gehen in der Stadt. Fußgängersituation in Graz: Analyse und Entwurf

eingereicht von Frau Dipl. -Ing. Daniela Mrazek

Kooperationspartner: Technische Universität Graz, Institut für Städtebau

Kurzbeschreibung

Gehende werden in der Verkehrs- und Stadtplanung meist nur sekundär bedacht. Diese Forschungsarbeit beschäftigt sich daher mit einer nachhaltigen Stadtplanung in Graz, mit Fokus auf den öffentlichen sowie für alle zugänglichen Raum sowie den Fußgängerinnen und Fußgängern. Denn eine Stadt, die den menschlichen Maßstab einhält und auf sanfte Mobilität setzt, schafft es auch in Zukunft attraktive Lebensräume zu bieten.

Den Hauptteil der Arbeit bildet einerseits eine Untersuchung des öffentlichen Raumes hinsichtlich Gehsteigen und Hindernissen, welche Gehende beeinträchtigen, andererseits konkrete Entwürfe, die qualitative Räume schaffen sollen. Ziel ist es aufzuzeigen, wie Städte in der Stadtplanung mehr auf Gehende eingehen können und so auch die Lebensqualität in der Stadt verbessern können. Die im Rahmen dieser Forschungsarbeit entwickelten Lösungen und Entwürfe sollen eine Basis bieten, die mit der Bevölkerung von Graz noch intensiver und detaillierter ausgearbeitet werden können.